Mit Babies & Kindern im Privatjet fliegen

Family private jet charterGanz gleich ob Sie schwanger sind, ihr Baby gerade neu geboren wurde oder ihre Kinder sich bereits zu Teenagern gemausert haben – PrivateFly sorgt immer dafür, dass es Ihnen während Ihres Privatflugs an nichts fehlt.

Bei mehr als 20% der über uns gebuchten Flüge fliegt mindestens ein Familienmitglied mit. Nachfolgend haben wir die häufigsten Fragen zum Thema ‚Mit der Familie fliegen‘ aufgeführt und ausführlich beantwortet.

Familienflüge im Privatjet : während der Schwangerschaft fliegen | Mit Babies fliegen | Mit Kleinkindern fliegen | Mit Teenagern fliegen

WÄHREND DER SCHWANGERSCHAFT IM PRIVATJET FLIEGEN

BIS ZU WELCHER WOCHE KÖNNEN SCHWANGERE FLIEGEN ?

Als werdende Mutter sollten Sie zunächst die Zustimmung Ihres Arztes einholen, bevor Sie fliegen. Die Sicherheit und das Wohl der Schwangeren und ihres Babys haben bei PrivateFly oberste Priorität. Ab der 36. Schwangerschaftswoche lehnen die meisten Linienfluggesellschaften die Beförderung von Schwangeren ab. Bereits ab der 28. Woche müssen Schwangere ein ärztliches Attest vorlegen. Im allgemeinen halten sich auch die Betreiber von privaten Maschinen an diese Regelung. Jedoch ist ein privater Betreiber deutlich flexibler. Sofern ein ärztliches Attest über die Flugtauglichkeit vorliegt, ist eine Reise im Privatjet durchaus auch nach der 36. Woche möglich.

IST ES WÄHREND DER SCHWANGERSCHAFT BEQUEMER IM PRIVATJET ZU REISEN?

Flying when pregnant on private jetEs gibt sehr viele Gründe dafür, während der Schwangerschaft im Privatjet zu reisen, wobei der bessere Reisekomfort nur einer davon ist. Bei einer Privatreise vermeiden sie langes Stehen in endlosen Warteschlangen am Check-in Schalter und bei der Sicherheitskontrolle. Auf einem Privatflug steht Ihnen deutlich mehr Platz zur Verfügung, unter Umständen haben Sie sogar einen abgetrennten Bereich. Die meisten Sitze in Privatmaschinen sind Liegesitze und auf Langstreckenflügen steht Ihnen u. U. ein Bett zur Verfügung.

WERDEN CATERINGWÜNSCHE EINER SCHWANGEREN WÄHREND EINES PRIVATFLUGS BERÜCKSICHTIGT?

Es versteht sich von selbst, dass wir auf die besonderen Essenswünsche von werdenden Müttern eingehen. Gerade zu Beginn der Schwangerschaft vermeiden viele Frauen bestimmte Lebensmittel, wie z. B. Meeresfrüchte, Rohmilchkäse, Nüsse, rohes Fleisch oder Eier. Auf Wunsch organisieren wir auch Mittel gegen Schwangerschaftsübelkeit und beschaffen Lebensmittel, um die noch so ungewöhnlichen Gelüste von Schwangeren zu stillen!

MIT NEUGEBORENEN FLIEGEN

AB WANN KANN ICH MIT MEINEM NEUGEBORENEN FLIEGEN?

Es gibt keine zeitlichen Beschränkungen. Sie können mit Ihrem neugeborenen Kind fliegen, sobald Sie sich kräftig genug fühlen und Ihr Kind einen gültigen Reisepass hat.

Sofern das Kind per Kaiserschnitt entbunden wurde und der Flug in den ersten 6 Wochen nach der Geburt stattfindet, muss die Mutter u. U. ein ärztliches Attest über Flugtauglichkeit vorlegen.

BEKOMMT MEIN KIND AUF DEM FLUG EINEN EIGENEN SITZPLATZ?

Ebenso wie bei einem Linienflug darf Ihr Kind auch bei einem Privatflug auf Ihrem Schoss sitzen, sofern es nicht älter als 2 Jahre ist. Ab dem zweiten Lebensjahr erhält Ihr Kind seinen eigenen Sitzplatz. PrivateFly empfiehlt seinen Kunden, den Autositz des Kindes mit an Bord zu nehmen. Dieser kann unter Einhaltung der Sicherheitsregeln ebenso entgegen der Fahrt- bzw. Flugrichtung installiert werden wie bei einer Reise im Auto.

DARF ICH SÄUGLINGSMILCH UND BABYNAHRUNG MIT AN BORD MEINES PRIVATJETS NEHMEN?

Baby on board private jetSie dürfen sowohl Babynahrung als auch Säuglingsmilch mit an Bord Ihres Privatjets bringen. Alternativ können wir Ihnen diese Lebensmittel im Rahmen unseres Cateringvertrages besorgen. Sollten Sie Ihre eigene Säuglingsnahrung mitbringen, so übergeben Sie diese bei Ankunft am Flughafen an einen Mitarbeiter des FBO. Diese Lebensmittel werden dann zusammen mit Ihrem Catering an Bord Ihres Flugzeugs gebracht.

Lebensmittel für Babies werden an Bord auf Wunsch zubereitet.

Häufige Fragen zum Catering bei Privatflügen

Arzneimittel für Kinder dürfen mit an Bord des Flugzeugs genommen werden, sofern der Grenzwert für Flüssigkeiten nicht überschritten wird. PrivateFly empfiehlt seinen Mitgliedern, alle medizinischen Bedürfnisse VOR dem Flug mitzuteilen, damit ein reibungslose Reise gewährleistet werden kann.

BENÖTIGT MEIN KIND EINEN REISEPASS BEI EINER REISE IM PRIVATJET?

Jedes Baby braucht einen Reisepass für eine Reise im Privatjet. Wie auch bei anderen Privatreisenden, bittet PrivateFly um die Vorlage, bzw. eine Kopie des Ausweises vor Reiseantritt. Durch eine vorherige Überprüfung der Papiere gewährleistet PrivateFly ein zügige und nahtlose Abfertigung bei der Sicherheitskontrolle des Privatjetterminals bzw. des FBOs, so dass einem planmäßigen Abflug nichts im Wege steht. Lesen Sie dazu auch Beschleunigung der Ein- und Ausreise.

MIT KLEINKINDERN IM PRIVATJET FLIEGEN

AB WELCHEM ALTER BRAUCHT MEIN KIND EINEN EIGENEN SITZPLATZ?

Auf Privatflügen gelten hierzu die gleichen gesetzlichen Bestimmungen wie auf Linienflügen: demnach darf ein Baby vor Vollendung des zweiten Lebensjahrs auf Ihrem Schoss sitzen. Ab 2 Jahre ist ein separater Sitzplatz vorgeschrieben. Wir empfehlen Ihnen, den Autokindersitz oder Sitzerhöhung mit an Bord zu bringen. Auf Wunsch kann PrivateFly einen Kindersitz oder eine Sitzerhöhung beschaffen und diese vor Abflug installieren.

Bed on a private jetDie meisten Privatjets sind mit Liegesitzen ausgestattet; größere Jets verfügen sogar über voll ausgestattete, komfortable Schlafzimmer, so dass Sie und Ihre Kinder während des Fluges entspannen und schlafen können.

KANN ICH AN BORD MEINES PRIVATJETS DIE RAUMTEMPERATUR AN DIE BEDÜRFNISSE MEINES KINDES ANPASSEN?

Sie bestimmen die Raumtemperatur. Im Gegensatz zu einem Linienflug sind Sie bei einem Privatflug keinen Viren ausgesetzt, die durch die Klimaanlage zirkuliert werden.

KANN ICH BEI EINEM PRIVATFLUG DIE BORDUNTERHALTUNG FÜR MEIN KIND BESTIMMEN?

Die meisten Privatjets verfügen über elektronische Unterhaltungssysteme, die dem neuesten Stand der Technik entsprechen. Auf Wunsch organisiert PrivateFly vor Ihrem Abflug eine auf den Geschmack Ihres Kindes zugeschnittene Auswahl an DVDs und Musik. Selbstverständlich besorgen wir auch gerne Bücher und Spielzeug, damit sich Ihr Kind an Bord nicht langweilt.

Im Gegensatz zu Linienflugzeugen, darf Ihr Kind das Unterhaltungssystem einschalten, sobald es an Bord sitzt, so dass es sich vom ersten Moment an wohl fühlt.

Die meisten Kinder freuen sich darauf, den Kapitän ihres Privatjets kennenzulernen und das Cockpit zu besichtigen. – Ein Vergnügen, das Kindern auf einem Linienflug nicht gestattet ist.

IST MEIN PRIVATJET FÜR MEINE FAMILIE UND MICH SICHER?

Family private flightsBei mehr als 20% der über uns gebuchten Flüge befindet sich mindestens ein Familienmitglied mit an Bord. Bei PrivateFly steht Ihre Sicherheit und die Ihrer Familie an oberster Stelle.

Daher unterliegt jedes Luftfahrtunternehmen unseren strengen Qualitätskontrollen bevor es in das PrivateFly Flugnetz aufgenommen wird. Wir arbeiten ausschließlich mit Betreibern zusammen, die sowohl die hohen Sicherheitsanforderungen der Luftfahrtbehörde als auch unsere eigenen Flugsicherheitskriterien erfüllen und über eine gültige Betriebsgenehmigung (Luftverkehrsbetreiberzeugnis) verfügen.

Unser erfahrenes Operations Team, einschließlich unseres CEOs, Adam Twidell, einem ehemaligen Piloten der Royal Airforce, steht Ihnen jederzeit zur Verfügung, um weitere Fragen hinsichtlich der Flugsicherheit zu beanworten. Auf Wunsch legen wir unseren Kunden gerne ausführliche Berichte und Hintergrundinformationen zu den einzelnen Betreibern und ihren Flugzeugen in unserem Flugnetz vor PrivateFly Flugsicherheit.

WERDEN BESONDERE ESSENSWÜNSCHE VON KINDERN AN BORD EINES PRIVATJETS BERÜCKSICHTIGT?

Das Catering an Bord einer Privatmaschine entspricht exakt den Wünschen der Fluggäste. Wenn Kinder mitfliegen wird PrivateFly genau die Speisen und Getränke bestellen, die Ihren Kindern am besten schmecken. Auch Lebensmittelallergien und –unverträglichkeiten werden bei uns berücksichtigt.

KANN ICH MEINEN KINDERWAGEN ODER BUGGY AUF EINEN PRIVATFLUG MITNEHMEN?

Da es auf Privatflügen weniger Gepäckbeschränkungen gibt können Sie mit dem Kinderwagen oder Buggy bis zur Treppe Ihres Privatjets vorfahren. Der Buggy wird dann in der Fluggastkabine oder im Gepäckraum verstaut.

BEKOMMEN MEINE FAMILIE UND ICH NACH ANKUNFT EINEN BODENTRANSFER?

Auf Wunsch organisiert PrivateFly gerne einen Bodentransport, der Sie an der Treppe Ihres Privatflugzeugs abholt. Wir stellen sicher, dass ein erforderlicher Kinderautositz in der Limousine installiert wurde. An einigen Flughäfen dürfen die Limousinen bis aufs Rollfeld vorfahren und neben Ihrem Privatjet parken. Häufig warten die Limousinen direkt am Ausgang des Privatjetterminals, umso einen nahtlosen und zügigen Transfer zu gewährleisten.

MIT TEENAGERN IM PRIVATJET REISEN

PrivateFly sorgt dafür, dass keine Wünsche, Launen, Geschmäcker und Musikvorlieben an Bord Ihres Privatjets offen bleiben, damit auch die Gemütslage Ihres Teenagers während der Reise im grünen Bereich bleibt. Ein privates Flugzeug ist mit modernster Unterhaltungstechnik ausgestattet, so können die unterschiedlichen Vorlieben verschiedener Altersgruppen berücksichtigt werden.

Auf Wunsch besorgen wir auch Fachzeitschriften, Tageszeitungen, die bereits an Bord auf Sie und Ihre Kinder warten. Ältere Kinder und Teenager freuen sich häufig auch darüber, den Piloten Ihrer Maschine kennenzulernen und das Cockpit zu besichtigen.

SO BUCHEN SIE EINEN PRIVATJET FÜR IHREN FAMILIENFLUG

Um einen maßgeschneiderten, privaten Flug für Sie und Ihre Familie zu buchen, rufen Sie bitte an unter +49 3222 1090 678 oder senden Sie uns Ihre Anfrage in unserem Kontaktformular.